Die Windrose.

print icon mail icon star icon
    • Bilder (1)
    • Auf Karte anzeigen
    Fast ist es, als würde sie sagen: «Kommt mit mir, und ich werde euch alle Wunder dieser Welt zeigen!» Bei Hirundo Maris bewegt sich die Windrose in alle vier Himmelsrichtungen, die sie anzeigt. Norden, Süden, Osten und Westen stehen aber auch symbolisch für die musikalischen Hauptrichtungen der Musik von Hirundo Maris: Die alte Musik, die traditionelle Musik, eigene Kompositionen und Improvisationen.

    Mit Liedern von Matrosen und Reisenden aus vergangenen Zeiten baut das Ensemble Brücken zwischen der Musik vom Mittelmeer und jener von Skandinavien. Aber nicht nur geografisch sondern auch zeitlich werden Brücken geschlagen – bis hinein in die Gegenwart.
    Kann man so einfach durch die Jahrhunderte und Länder schreiten, als lägen keine zeitlichen oder räumlichen Grenzen dazwischen? Natürlich kann man das, wenn man die alte Musik konsequent als heutige begreift: in dem Augenblick entstehend, in dem sie gesungen und gespielt wird, in dem Moment verstanden, in dem man sie hört.
    Dies erlebbar zu machen, ist das Ziel der Sopranistin und Harfenistin Arianna Savall und des Tenors und Hardangerfiedel-Spielers Petter Udland Johansen, die 2009 Hirundo Maris gründeten.
    Dauer: ca. 90 Minuten.


    zurück zur Liste

    Datum

    So, 28. Okt 201817:00 - 18:30 Uhr

    Lokalität

    Reformierte Kirche
    8634 Hombrechtikon
    Schweiz

    Kontakt Informationen

    Lesegesellschaft Stäfa
    Manuela Bartuma
    Postfach 358
    8712 Stäfa
    Schweiz

    Tel.: +41 79 687 85 76
    sekretariat@lesegesellschaft.ch
    Website

    Dateien

    Anreise

    Partner:
    NextGen ScrollGallery thumbnail