Werbebanner

Emanuel Helg: Ave Maria & Ave Maris Stella.

print icon mail icon star icon
    • Bilder (1)
    • Auf Karte anzeigen
    Im Programm zum bevorstehenden Fest Mariä Himmelfahrt stehen kunstvolle Magnificat-Vertonungen von Matthias Weckmann, Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. Abwechslungsreich-vielgestaltige Bearbeitungen gregorianischer Gesänge geben weitere Einblicke in das reiche und bis heute sehr lebendige marianische Orgelschaffen. Als besonders schöne Beispiele aus dem 20. Jahrhundert bringt Emanuel Helg "Ave Maria, Ave Maris Stella" des Franzosen Jean Langlais sowie "Toccata, Fugue et Hymne sur Ave Maris Stella" des Belgiers Flor Peeters zur Aufführung. Es erklingen jedoch auch altehrwürdige, auf die Orgel übertragene Gesänge, welche gerade in Klöstern über Jahrhunderte überliefert und mit der Zeit mehrstimmig gesetzt wurden, wie "Regina coeli laetare" von Orlando di Lasso oder das berühmte Einsiedler "Salve Regina".

    Emanuel Helg studierte bei Rudolf Scheidegger an der Musikhochschule in Zürich und erlangte 1998 die Konzertreife mit Auszeichnung. Zudem schloss er bei Karl-Andreas Kolly an der Musikhochschule Winterthur ein Klavierstudium mit Lehrdiplom ab.

    Konzertdauer: ca. 60 Minuten


    zurück zur Liste

    Datum

    So, 12. Aug 201816:00 Uhr

    Lokalität

    Kloster Fischingen
    Hauptstrasse
    8376 Fischingen
    Schweiz

    Preis Informationen

    Eintritt: CHF 30.-
    Studenten und Lernende ab 16 Jahre: CHF 20.-

    Kontakt Informationen

    Kloster Fischingen
    8376 Fischingen

    Tel.: +41 (0)71 978 72 11
    info@klosterfischingen.ch
    Website

    Anreise

    Partner:
    NextGen ScrollGallery thumbnail