Werbebanner

Fast Fashion im Textilmuseum St. Gallen.

print icon mail icon star icon
detail-image

Handstickmaschine im Textilmuseum St. Gallen. Foto: Peter Schulthess, Herbst 2015.

Ausstellung: 26. Oktober 2016 – 26. Februar 2017

Die Ausstellung Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode wirft einen kritischen Blick hinter die Kulissen der Textilwirtschaft. Sie setzt sich umfassend und differenziert mit dem System der Bekleidungsindustrie sowie dessen Folgen auseinander, regt zu einem kritischen Blick auf Mode und Konsum an und stellt als Alternative die aktive Slow Fashion Szene der Schweiz vor. Eine Ausstellung des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg im Textilmuseum St. Gallen.

Der Begriff „Fast Fashion“ bezeichnet eine Unternehmensstrategie, die darauf zielt, in immer kürzeren Abständen neue Mode in die Geschäfte zu bringen. Profitieren die KonsumentInnen und der Handel von der massenhaft zu Schnäppchenpreisen auf den Markt gebrachten Kleidung, zahlen andere einen hohen Preis: Desaströse Arbeitsbedingungen, Gesundheits- und Umweltschäden sind die Folge der Fast Fashion. Die Ausstellung zeigt die globalen Folgen des Kaufrauschs und betont die Verantwortung des Konsumenten.

Weitere Informationen: www.textilmuseum.ch

 

StrangfŠrberei_P.Schulth-.6

Garnfärberei in Indien. Foto: Peter Schulthess, 1997.

 

 

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnail