Zürioberland 1816.

print icon mail icon star icon
detail-image

Dieses Bild malte ein unbekannter Künstler um 1816. Es zeigt Menschen, die zusammen mit dem Vieh grasten, weil sie nichts anderes mehr zu essen hatten. Quelle: Toggenburger Museum, Lichtensteig.

Vor zweihundert Jahren…

Vor 200 Jahren erlebten das Zürcher Oberland sowie weite Teile der Ostschweiz die letzte schwere Hungerkrise. In einzelnen Gemeinden starben bis zu zehn Prozent der Bevölkerung. Vorangegangen war im Jahr 1816 ein selten nasser und kalter Sommer mit Missernten, der als «Jahr ohne Sommer» der Bevölkerung noch lange in Erinnerung blieb und als Ursache der Hungerkrise galt. Mitverantwortlich am schlechten Wetter war – so erkannte man hundert Jahre später – der gewaltige Ausbruch des indonesischen Vulkans Tambora im April 1815, welcher dort über 100‘000 Opfer forderte. War also der Tambora schuld an der Hungerkrise im Zürcher Oberland? Neueste historische Forschungen zeigen noch ganz andere Zusammenhänge auf.

Das Projekt «1816 – das Jahr ohne Sommer»

Dieses neueste Wissen bringt der Verein «Projekt 1816» in diesem Jahr breiten Kreisen der Bevölkerung – nicht zuletzt der Jugend – näher und spannt den Bogen zu Fragen von heute und morgen. Im Ritterhaus Bubikon zeigt die Ausstellung «Schneesommer und Heisshunger» packend und leicht verständlich Ursachen, Ausmass und Folgen der Hungerkrise. Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur diskutierten in Mittwochgesprächen im Juni über noch heute brennende Fragen wie Klima, Hunger und Armut. Das Musik-Theater «Wie die Freud hat auch das Leid sein End» liess an acht Aufführungen vor den Sommerferien das Publikum in die Lebenswelt um 1816 eintauchen. Aber auch ausserhalb von Bubikon fanden und finden vielfältige Anlässe und Aktionen statt. Das Projekt hat eine grosse Resonanz ausgelöst – siehe Medienspiegel. Das Gesamtprogramm finden Sie nebenan als PDF-Download.

Teilprojekte.

1816_170x100_ausstellung.2 «Schneesommer und Heisshunger», Ausstellung.

Die Ausstellung «Schneesommer und Heisshunger» im Ritterhaus präsentiert auf anschauliche Weise, was warum weltweit und im Zürcher Oberland im Jahr 1816 geschah. arrow_brown_more

1816_fahnen_170x100 Anlässe im und ums Ritterhaus Bubikon.

Vom meteorologischen Sommeranfang am 1. Juni bis Ende Oktober finden im und ums Ritterhaus Bubikon zahlreiche Veranstaltungen zum Thema «1816 - das Jahr ohne Sommer» statt. arrow_brown_more

globus_170x100 Aussenstationen.

Die Ausstellung «Schneesommer und Heisshunger» begibt sich 2016 auf eine Spurensuche. Die Hauptthemen sind Landwirtschaft, Heimarbeit sowie Vulkanologie, Klimaforschung und Umweltgeschichte.  arrow_brown_more

verpflegung_170x100 Verpflegung.

Auch die Verpflegung im Rahmen des Projektes ist à la 1816. Und auch hier wird der Bogen von der Hungerkrise von damals zur Ernährung von heute und morgen gespannt werden. arrow_brown_more

notleidende-Familie_ZB_170x Geschichten.

Die Ausstellung begibt sich auf eine Spurensuche. Themen sind vielfältig - wir verbinden sie mit spannenden Biografien und ihren Geschichten.  arrow_brown_more

Vulkan1816_170x100 Weitere Aktionen und Anlässe.

In verschiedenen Gemeinden des Zürcher Oberlandes und des umliegenden Gebietes finden Anlässe rund ums Gedenkjahr 1816 statt. Erfahren Sie mehr darüber. arrow_brown_more

schulbroschüre_170x100 Angebote für Schulen.

Das Projekt 1816 arbeitet eng mit den Schulen aller Stufen im ganzen Einzugsgebiet zusammen. So wird das Thema der Jugend näher gebracht. arrow_brown_more

CLEVER_170x100 CLEVER, nachhaltig einkaufen.

In der interaktiven Ausstellung CLEVER von Biovision lernt Jung und Alt spielend intelligent einkaufen. arrow_brown_more

ZO_hilft_170x100 Zürioberland hilft.

Die Hungerkrise vor 200 Jahren war in diesem Ausmass die letzte, welche das Zürcher Oberland und die Ostschweiz heimsuchte. Eingedenk dieser Tatsache führen wir die Aktion «Das Oberland hilft» durch. arrow_brown_more

Hungerzettel_170x100 Der Verein «Projekt 1816».

Das Rückgrat des Projektes bildet der eigens für «1816 - das Jahr ohne Sommer» gegründete Verein. Er koordiniert und plant die Aktivitäten rund ums Gedenkjahr im Zürcher Oberland. arrow_brown_more

ueber_uns_170x100 Medienspiegel 1816.

Medienberichte zum Thema «1816 – das Jahr ohne Sommer». arrow_brown_more

1816_170x100 Prospekte zum Bestellen über «1816 – das Jahr ohne Sommer».

Zum Download oder zur Bestellung stehen Ihnen Postkarten und Plakate über 1816 zur Verfügung. Die Bestellung ist kostenlos. arrow_brown_more

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail