Kulturwege.

print icon mail icon star icon
detail-image

Unterwegs Spannendes entdecken

Haben Sie gewusst, dass es im Zürcher Oberland über 90 Kultur- und Naturwege gibt? Diesen widmet sich die Projektgruppe Kulturwege Zürioberland unter der Leitung des Beauftragten für Regionale Kulturwege, Max Trachsler.

 

Erfassung und Begehung der Themenwege

Um die Fülle der Wege zu erfassen, führte die Arbeitsgruppe Kulturwege im Sommer 2013 eine umfassende Erhebung aller Wege im Zürcher Oberland durch. Dabei wurden die Gemeinden und Verkehrsvereine über die in ihrem Gebiet vorhandenen Wege befragt und anschliessend alle Wege rekognosziert und bewertet. Der unter Downloads abgelegte Bericht gibt das Feedback der Begehung an. Aus der Bewertung folgt nun die Festlegung weiterer Schritte. Handlungsbedarf besteht insbesondere in folgenden Themenfeldern:

  • Überarbeitung einzelner Kultur- und Themenwege, um den Anforderungen der Gesellschaft an einen Weg zu genügen
  • Auf- und Ausbau der Trägerschaften, welche massgeblich am Unterhalt und an der Überarbeitung der Wege beteiligt sind
  • Gemeinsamer Auftritt: Bekanntmachung der Wege im Zürcher Oberland

 

Vergangene Anlässe zum Thema

4. Oktober 2016

Der Töss’91-Weg wurde im Rahmen der 700-Jahr-Feier der Schweizerischen Eidgenossenschaft 1991 errichtet. Der Lionsclub Tösstal beteiligte sich 2001 bei der Überarbeitung des Weges. 15 Jahre später ist es Zeit, den Weg zu untersuchen und dessen Zukunft zu definieren.

21. Juni 2016

Am Runden Tisch zur Zukunft des Jakob-Stutz-Weges wurde der Weg von seinen Anfängen bis zum aktuellen Zustand besprochen und das weitere Vorgehen definiert. Der Jakob-Stutz-Weg führt von Pfäffikon über Hittnau, Saland und Wila auf den Sternenberg.

8. Juni 2015

Zürioberland Tourismus lud zusammen mit der Arbeitsgruppe regionale Kulturwege zu einem Austausch zwischen Verkehrsvereinen und Trägerschaft mit gemeinsamer Begehung in Fehraltorf ein. Inhalte des Anlasses waren:

  • Rückblick auf die Arbeiten der Arbeitsgruppe Regionale Kulturwege
  • Methodisch-didaktische Inputs bezüglich Konzept, Auswahl und Umsetzung mit Max Trachsler und Gina Pigagnelli
  • Begehung von drei Stationen des Weges Ziit-Spuure in Fehraltorf

 

 

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnail