Hin ist hin - Eine theatrale Collage für Puppen und Menschen.

print icon mail icon star icon
  • Bilder (2)
  • Auf Karte anzeigen
Willkommen im Kabarett «Zum Ewigen Spiesser» –  im Panoptikum der Untiefen und Sehnsüchte. Hier wird gelebt, geliebt, gelacht, gelogen und betrogen. Das Karussell dreht und die Welt dreht mit im ewigen Spiel um Schein und Sein, um Liebe, Traum und Ewigkeit.

München 1929, Schellingstrasse, aber nicht dort, wo sie bei der Ludwigskirche so vornehm beginnt, sondern dort, wo sie aufhört. Hier fällt Horváths Blick auf die menschliche Komödie im Kleinen und im Allgemeinen.

Der Stoff ist Ödön von Horváths Roman «Der ewige Spiesser» aus dem Jahr 1930. Mit einem Blick, in dem sich analytische Schärfe und menschliche Nachsicht durchdringen, erfasst Horváth darin den Überlebenskampf der kleinen Leute. Während des Wirrwarrs der orientierungslosen Welt in Deutschland im Jahre 1929 begleitet Horváth seine Figuren in ihrem Bestreben, es trotz allem zu etwas zu bringen.

Am Festival der Heidelberger Theatertage 2015 hat das Stück «hin ist hin» von DAKAR Produktion den 1. Preis der Jury gewonnen.

Spiel: Anna Karger, Delia Dahinden, Lukas Roth, Endregie, Dorothee Metz
Dramaturgie: Gabriella Mojzes
Puppenbau: Delia Dahinden
Musikalische Leitung:  Martin Schumacher
Bühne: Didi Berger und Lukas Roth
Licht: Li Sanli
Technik: Li Sanli und Michael Murr
Spezialeffekte: Erwin Forster


zurück zur Liste

Datum

Sa, 10. Mär 201820:00 - 22:00 Uhr

Die Vorstellungskasse öffnet 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.
Der Saal öffnet 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Lokalität

Kulturhaus Central
Brauereistrasse 2
8610 Uster
Schweiz

Preis Informationen

CHF 36.00 / 30.00 / 25.00

Kontakt Informationen

Kulturgemeinschaft Uster im Kulturhaus Central
Mélanie Girardet
Künstlerische Leitung
Brauereistrasse 2
8610 Uster
Schweiz

Tel.: 044 941 86 10
info@kgu.ch
Website

Anreise

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnail