Werbebanner

Jahrheft der Stadt Illnau-Effretikon 2017.

print icon mail icon star icon
detail-image

Jährlich entstehen in vielen Gemeinden Rück- und Ausblicke. Hier finden Sie ausgewählte Broschüren zum Herunterladen und lesen.

 

Jahrheft der Stadt Illnau-Effretikon 2017

Arbeiten in Illnau-Effretikon: Spannende Einblicke im Jahrheft 2017

Arbeiten in Illnau-Effretikon? Unsere Stadt ist doch eine Agglomerationsgemeinde – fast ohne Arbeitsplätze! Das Jahrheft 2017 beweist das Gegenteil, gibt spannende und vielfältige Einblicke: in 19 Portraits erzählen Betriebsverantwortliche und Arbeitnehmende von ihrer Arbeit, von ihren Freuden oder Sorgen. Trotz ungewissen Zukunftsaussichten und dem zunehmenden ökonomischen Druck arbeiten die Portraitierten mit Engagement. Das innere Feuer kennt keinen Beruf. Es findet sich bei der Bauernfamilie wie bei Betreuerinnen, bei Handwerkern wie bei der Schlossgärtnerin, bei Filialleiterinnen wie bei Erfindern und Firmengründern.

Ueli Müller schlägt als Historiker im Heft einen Bogen von den Bauerndörfern vor der Industrialisierung über die Heimindustrie und die Textil-Fabriken bis zum modernen Arbeits-Standort Illnau-Effretikon.

Auch Zahlen verraten Überraschendes: über 7000 Arbeitsplätze in über 1000 Betrieben finden sich in Illnau-Effretikon und Kyburg. Erstaunlich viele Leute reisen täglich hierher um zu arbeiten. Alles soll aber nicht verraten werden. Denn es lohnt sich, das Jahrheft für 10 Franken zu kaufen in den beiden Bibliotheken, bei der Bäckerei Nüssli, im Stadthaus oder über www.hotzehuus.ch.

Link zum pdf.

 

 

Partner:
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail